Dr. Böhm® Kürbis für die Frau

Normale Blasenfunktion

Im Laufe des Lebens fängt häufig der Beckenboden an zu schwächeln oder es macht sich eine überaktive Blase bemerkbar. Wenn es dann beim Lachen, Husten, Niesen oder Sport zum ungewollten Harnverlust kommt, macht sich so Manche auf die Suche nach natürlicher Unterstützung.

Maßgeschnei­derte Gesundheits­produkte – Natürlich. Für Frauen.

Weil Frauen besondere Herausforderungen zu meistern haben, brauchen sie besondere Lösungen. Solche, die dem Female Health Gedanken folgen und dem weiblichen Gesundheitsanspruch gerecht werden. Dr. Böhm® bietet in Deutschland ein umfassendes Produktportfolio speziell auf die Frau zugeschnitten: mit natürlichen Inhaltsstoffen, innovativen Kombinationen und ausgewogenen Dosierungen.

„Klar habe ich Schwächen – aber nicht meine Blase. Schließlich will ich unbesorgt Tanzen und Lachen!“

Dr. Böhm® Kürbis für die Frau

Enthält einen hochdosierten Extrakt, der aus den Kernen des Steirischen Ölkürbisses (Cucurbita pepo var. styriaca) gewonnen wird. Dabei entspricht eine Tablette ca. 40 Kürbiskernen. Zusätzlich enthalten sind Isoflavonoide – ernährungsphysiologisch sinnvolle Pflanzeninhaltsstoffe aus gentechnikfreiem Soja. Einnahme: Während der ersten 2 − 4 Wochen täglich morgens und abends je 1 Tablette. Anschließend genügt in der Regel 1 Tablette abends (über mindestens drei Monate).
  • Nahrungsergänzungs­mittel
  • Für Vegetarier geeignet
  • Frei von Lactose, Hefe, Gluten und Gelatine
  • 60 Tabletten, magensaftstabil
  • In Apotheken erhältlich, PZN 15390969

Allergene: Soja-Extrakt

Die Blase der Frau

  • Die Blase wird durch fortschreitendes Alter oder auch Übergewicht strapaziert
  • Sie kann im Laufe des Lebens an Kraft verlieren
  • Ca. 16 % der Erwachsenen leiden unter einer Blasenschwäche
  • Frauen sind häufiger und früher betroffen als Männer
Kürbiskernextrakt

Der Kürbiskern-Extrakt unterstützt die Blasenfunktion und die Beckenbodenmuskulatur. Die Unterstützung bei unfreiwilligem Harnverlust ist durch Studien wissenschaftlich belegt. Bei Frauen (35-84 Jahre) konnten die täglichen Vorkommnisse von unfreiwilligem Harnverlust nach einer zweiwöchigen Anwendung um 41% und nach sechs Wochen sogar um 68% verringert werden.1

Die positive Wirkung der Kürbiskerne auf die Blase ist in der Volksmedizin schon seit mehreren Jahrhunderten bekannt. Seit Beginn des 20. Jahrhunderts wird hauptsächlich in der Steiermark eine spezielle Kürbisart (Cucurbita pepo styriaca) angebaut. Die Verwendung ihrer Kerne zur Unterstützung der Blasenfunktion gilt als wissenschaftlich anerkannt.

Mehr Informationen zu dieser Heilpflanze finden Sie bei der Initiative Natürlich Gesund >>

Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung, die zusammen mit einer gesunden Lebensweise von Bedeutung ist.

*https://www.urologenportal.de/patienten/patienteninfo/patientenratgeber/harninkontinenz.html, abgerufen am 17.07.2019.

Das könnte Sie auch interessieren

Female Health®

Weil Frauen andere Herausforderungen zu meistern haben, brauchen sie auch andere Gesundheitslösungen. Solche, die ihrem ganzheitlichen Anspruch gerecht werden.

Abwehrstärke

Der weibliche Körper hat einige sensible Bereiche, die ihn anfällig für Ausfälle machen. Doch Abwehrkräfte lassen sich unterstützen – natürlich.

Leistungsfähigkeit

Mit natürlicher Unterstützung können Frauen den vielfältigen Herausforderungen des weiblichen Alltags leistungsfähig begegnen – und das Leben leichter genießen.